SALONGESPRÄCHE.

 Für frische Inspiration werfen Sie einen Blick in unser MAGAZIN oder folgen uns auf Instagram - da gibt es fast täglich das Beste Deutschlands aus Mode, Design und Kultur sowie Reise- und Restauranttipps. Neu im MAGAZIN:

DIETER RAMS Made in Germany tsatsas

DIETER RAMS im Taschenformat.

Eine Designikone to go.

Ein kulinarisches Erbe.

Rezepte unserer Großeltern.




Wunderkammer.

HAUS GLANZ präsentiert Ihnen das Beste Deutschlands aus Design, Mode und Kultur.

Neu im Sortiment: noch mehr MEISSEN und neue Schmuckstücke von TWENTYTEN!




Gästezimmer.

Aktuell mit unseren digitalen Kulturempfehlungen.


HAUS GLANZ Buchtipp:

'HEITER BIS WOLKIG. EINE DEUTSCHLANDREISE' im

HATJE CANTZ VERLAG.

*

'Heiter bis wolkig' lautet jene Formulierung der abendlichen Wettervorhersage am Ende der Tagesschau, die alles und nichts verspricht. Heimat – was ist das und wo lässt sie sich erkennen oder identifizieren? Drei junge Fotografen durchstreifen das Land auf der Suche nach dem »typisch Deutschen«, das sie zugleich fasziniert und befremdet. Auf ihrer Reise von Husum bis Donaueschingen wagen sie einen heiteren und selbstironischen Blick auf jenes Leben in der Provinz mit all seinen Eigenheiten und unhinterfragten Traditionen, der dem Betrachter ein Lächeln auf das Gesicht spielt. Dabei stellt sich die Frage, ob nicht von alldem auch etwas in uns selbst steckt? Begleitet werden die amüsanten Aufnahmen mit einem Vorwort von Frank Goosen, der mit nicht weniger Witz die Spur deutschen Seins und Scheins als historische Rückschau von den 1960er Jahren bis in die Gegenwart verfolgt.

 


'UMBO. Fotograf. Werke 1926 – 1956' bis zum 20.07.2020 in der BERLINISCHEN GALERIE in BERLIN.
*
UMBO (Otto Umbehr) steht für eine Art „Urknall“ der modernen Fotografie Mitte der 1920er Jahre. Mit Ideenreichtum und Experimentierfreude prägte UMBO maßgeblich die Fotografie des Neuen Sehens. Er gilt als Erfinder des Bildes der Neuen Frau, des neuen Bildes der Straße und der fotografischen Reportage schlechthin. Sein Name steht auch für den jugendbewegten Aufbruch der Wandervögel aus der Wilhelminischen Ära ins frühe Bauhaus und für die beflügelte Medienmetropole Berlin. Mit einer Auswahl von etwa 200 Werken sowie zahlreichen Dokumenten aus dem Nachlass des 1980 verstorbenen Künstlers, präsentiert die BERLINISCHE GALERIE die erste große Retrospektive seit 24 Jahren.

*

www.berlinischegalerie.de


 Karl Lagerfeld: Selbstporträt, 2007, Foto © Karl Lagerfeld

'KARL LAGERFELD. FOTOGRAFIE. DIE RETROSPEKTIVE' bis zum 06.01.2020 im KUNSTMUSEUM MORITZBURG HALLE (Saale).

*

Die Sonderausstellung ist in Zusammenarbeit mit Eric Pfrunder, Directeur de l'Image Chanel Fashion, und dem Verleger Gerhard Steidl entstanden und vereint mehr als 300 Fotografien. Sie sind noch zu Lebzeiten gemeinsam mit Karl Lagerfeld ausgewählt und eigens für die Präsentation im Landeskunstmuseum Sachsen-Anhalt produziert worden.

*

www.kunstmuseum-moritzburg.de



HAUS GLANZ Hoteltipp:

'THE MIDTOWN HOTEL' in KÖLN.

*THE MIDTOWN HOTEL können wir für einen Wochenend- oder Businesstrip in die Rheinmetropole wärmstens empfehlen. Das Boutique-Hotel liegt fußläufig zum Belgischen Viertel, dem Kölner Dom und anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das Interior überzeugt mit Form und Farbe und hinterläßt Inspiration für die eigenen vier Wände.

*

www.themidtownhotel.de


HAUS GLANZ Buchtipp:

'KRISTIAN SCHULLER. ANTON´S BERLIN' im

HATJE CANTZ VERLAG.

*

Eine Stadt lebt durch die Menschen, die in ihr wohnen, arbeiten und feiern. Der bekannte Fotograf Kristian Schuller lebte mit seiner Frau Peggy die letzten zehn Jahre in Paris und New York. In Berlin hat er sich aufgemacht, dieses Stadtleben mit seiner Kamera einzufangen. Schuller ist auf der Spur der Charaktere aus dem Berliner Nachtleben – ein Nachtleben, für das die Stadt Berlin weltweit steht, geprägt von Künstlern, Schauspielern, Musikern und all den wunderbaren Paradiesvögeln. Entstanden ist ein Album von Porträts, das eine ganz eigene Kartografie der pulsierenden Hauptstadt zeichnet.

 


VERLÄNGERT: 'PETER LINDBERGH: Untold Stories' bis 12.07.2020 im KUNSTPALAST DÜSSELDORD.

*

Die Ausstellung Untold Stories ist die erste von Peter Lindbergh (†2019) selbst kuratierte Werkschau. Der 1944 geborene und in Duisburg aufgewachsene Fotograf hat zwei Jahre an der Präsentation gearbeitet. Lindberghs Zusammenstellung von 140 Arbeiten aus den frühen 1980er-Jahren bis heute ermöglicht einen eingehenden Blick auf sein umfangreiches Œuvre und lädt zum Entdecken vieler bislang unerzählter Geschichten ein.

*

www.kunstpalast.de


'HANNAH ARENDT UND DAS

20. JAHRHUNDERT'

bis zum 18.10.2020 im DHM BERLIN.

 

Die Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert“ ermöglicht es, einem subjektiven Blick auf das 20. Jahrhundert zu folgen und ein Leben – und Werk – kennenzulernen, in dem sich die Geschichte des 20. Jahrhunderts spiegelt: Totalitarismus, Antisemitismus, die Lage von Flüchtlingen, der Eichmann-Prozess, der Zionismus, das politische System und die Rassentrennung in den USA, Studentenproteste und Feminismus. Zu all diesen Themen äußerte Arendt dezidierte Meinungen und Urteile, die noch heute voller Sprengkraft sind

*

www.dhm.de




Newsletter.

Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

* indicates required

Wenn Sie ein Freund des Hauses werden wollen, melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Keine Sorge, wir schicken Ihn auch nicht jedes Mal eine Mail, wenn ein neuer Schnürsenkel im Sortiment eingetroffen ist, aber alle paar Wochen Neuigkeiten aus dem HAUS GLANZ. Damit alles seine Ordnung hat, können Sie sich gerne unsere Datenschutzrichtlinien durchlesen. Den Link dazu finden Sie weiter unten.



Und hier geht es zu unserem Instagram-Kanal.