SALONGESPRÄCHE.

In unserem Onlinemagazin stellen wir Ihnen die schönsten Seiten Deutschlands aus Design, Mode, Kultur und Leben vor. Für tägliche Inspiration folgen Sie uns einfach auf Instagram. Neu im Magazin:

EIN WOCHENENDE.. ÜBER DEM TEGERNSEE.

Das BERGHOTEL ALTES WALLBERGHAUS auf 1815 Meter Höhe bietet als alpiner Aussenposten des BACHMAIR WEISSACHS zu jeder Jahreszeit Bergromantik für Designverliebte. Wir sind für Sie aufgestiegen!

NOTIZEN Oktober & November 2022.

Das Neueste aus Design, Mode und Leben.

In unseren Notizen für kältere Tage finden Sie heute glamouröses Porzellan für heißen Tee von SWAROVSKI x ROSENTHAL, das neue Berliner Restaurant WILHELM ALEXANDER, Schmuck für den großen Auftritt von MEERGLANZ, ein Buch über die Künstlerinnen TABEA BLUMENSCHEIN und ULRIKE OTTINGER, designaffines Besteck von MONO und das unkomplizierte Hotel RUBY ROSI in München.

BAUKUNST: DAS OLYMPIAGELÄNDE IN MÜNCHEN.

Die Olympischen Spiele 1972 in München haben Geschichte geschrieben. Durch die schreckliche Geiselnahme des isrealischen Teams, aber auch durch die Architektur des Geländes und dem CI der Spiele. Der Architekt Thomas Krüger von TICKET B erzählt uns mehr darüber in unserer Kolumne BAUKUNST.




LUXUS OHNE KULTUR IST PROTZ.

Sharon Berkal, Gründerin HAUS GLANZ



Schaufenster.

Ob Klassiker, neues Talent oder exklusive Markenkooperation: In unserem Shop präsentieren wir stets eine feine Auswahl an bestem Design aus Deutschland!

Für das ganz Besondere: die handgemachten Mäntel von VAN ROTH.



Gästezimmer.

In unserem Gästezimmer finden Sie immer das Beste aus Kunst und Kultur, wie z.B. Ausstellungen, Konzerte oder Events. (Bitte prüfen Sie vor Ihrem Besuch die aktuellen Öffnungszeiten und Bestimmungen.)

Ausstellungstipp BERLIN 1:

DAS neueröffnete KLEINE GROSZ MUSEUM.

*

DAS KLEINE GROSZ MUSEUM in BERLIN ehrt den Maler, Grafiker und Karikaturisten GEORGE GROSZ (1893-1959). Das Museum wurde vor Kurzem in einer historischen Tankstelle in der Schöneberg Bülowstraße eröffnet. Das Kunstprojekt ist zunächst auf fünf Jahre angelegt. Das Gebäude in der Nähe des Nollendorfplatzes liegt inmitten des Stadtgebiets, das den Kosmos von GROSZ und seiner Kunst prägte. In diesem Quartier erlebten die Berliner das verrückte Jahrzehnt zwischen niedergegangenem Kaiserreich und aufziehender Diktatur. Gezeigt werden in wechselnden Ausstellungen Werke aus dem Nachlass des Künstlers und aus Privatsammlungen.


Ausstellungstipp ASCHAFFENBURG:

Das im Juni 2022 neu eröffete CHRISTIAN SCHAD MUSEUM.

*

Christian Schad (1894-1982) zählt zu den bedeutendsten Protagonisten der Moderne. Sein Leben ist mit Zentren der europäischen Avantgarde verbunden: Zürich, Genf, Rom, Wien und Berlin. Es reflektiert exemplarisch die Kunstbewegungen des 20. Jahrhunderts von Dada, Expressionismus und Neuer Sachlichkeit bis zum Magischen Realismus nach 1945.

Die Fotografie ohne Kamera, die Schadographie, begründete neben den „Ikonen“ der Neuen Sachlichkeit seinen Weltruhm. Das Christian Schad Museum in Aschaffenburg stellt ab Juni 2019 die Künstlerpersönlichkeit und das Werk im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen vor.

1942 kam Christian Schad für lukrative öffentliche und private Aufträge nach Aschaffenburg. Als sein Berliner Atelier im Bombenkrieg zerstört wird, rettet seine spätere Ehefrau Bettina die Kunstwerke in einer spektakulären Aktion und bringt sie zu ihm. Aus einem Provisorium wird ein vier Jahrzehnte währender Aufenthalt und nun die Heimat seines ersten, ihm gewidmeten Museums.


Ausstellungstipp BERLIN 2:

„WERNER HERZOG." bis 27.03.2023 in der DEUTSCHEN KINEMATHEK.

*

Mit seinen rund 70 Spiel- und Dokumentarfilmen hat Herzog außergewöhnliche Bilder geschaffen. Sie gehen weit über das hinaus, was wir im Kino zu sehen gewohnt sind. Sein Werk reicht von Spielfilmen aus der Zeit des Neuen Deutschen Films über Hollywood-Produktionen mit Stars wie Nicole Kidman und Christian Bale bis zu eigenwilligen Dokumentarfilmen. Stets ist er auf der Suche nach einer »ekstatischen Wahrheit«, die nicht an Fakten gebunden ist und tiefer geht als die Realität. Werner Herzog fordert sein Publikum heraus, er polarisiert. Seine Karriere ist begleitet von kontroversen Debatten, bei denen die Meinungen teilweise weit auseinandergehen. Die Ausstellung möchte sein vielschichtiges Werk daher einem breiten Publikum vorstellen und es zugleich kritisch befragen. Dafür kann erstmals das umfangreiche Werner Herzog Archiv, das sich in der Deutschen Kinemathek befindet, ausgewertet werden.


Ausstellungstipp MÜNCHEN 1:

"NACHTS. CLUBKULTUR IN MÜNCHEN." verlängert bis zum Januar 2023 im STADTMUSEUM MÜNCHEN.

*

Die kulturhistorische Ausstellung "Nachts" widmet sich in Form eines nächtlichen Streifzugs der Ausgeh- und Clubkultur Münchens von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart. Neben stadtplanerischen und ökonomischen Fragen nimmt sie insbesondere Menschen und Orte in den Blick, die das Geschehen in der Nacht und das Münchner Nachtleben prägten und prägen. Die Fata Morgana des Atomic Café, das im Münchner Stadtmuseum wieder zu betreten sein wird, zahlreiche Erinnerungsstücke aus Ultraworld, Ultraschall, Flughafen Riem, Kunstpark Ost, Registratur – um nur einige zu nennen – könnten die Ausstellung zu einer modernen Wallfahrt machen.





NEWSLETTER.

Sie wollen ein Freund des Hauses werden? Dann tragen Sie sich doch einfach für unseren Newsletter ein!

* indicates required


FOLGEN SIE UNS AUF INSTAGRAM HIER:

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.