SALONGESPRÄCHE.

In unserem Onlinemagazin stellen wir Ihnen die schönsten Seiten Deutschlands aus Design, Mode, Kultur und Leben vor. Für tägliche Inspiration folgen Sie uns einfach auf Instagram. Neu im Magazin:

EIN WOCHENENDE IN FRANKFURT.

Entdecken Sie mit uns in einem perfekten Wochenende die spannende Metropole am Main.

NOTIZEN Frühling 2022.

Das Neueste aus Design, Mode und Leben.

Aktuell: Entdecken Sie das süßeste Berlin mit den Pralinen und Trüffeln der Traditionsmanufaktur SAWADE. Sitzen Sie auf Wolken mit dem neuesten Stuhl von FREIFRAU MANUFAKTUR. Tragen Sie neue deutsche Mode von BARA BARA und fahren Sie mit offenen Augen auf der Autobahn mit dem Bildband von MICHAEL TEWES. Ach, und natürlich besuchen Sie den Pop-up von TWENTYTEN in Baden-Baden.

DER SCHÖNE DEUTSCHE.

Ein Buch von JENS NORDALM über das Ausnahmeleben des Tennisspielers GOTTFRIED VON CRAMM. Vorgestellt von den Berliner GEISTESBLÜTEN.




ACHTUNG KUNST!

ANNA ZIMMERMANN x HAUS GLANZ. EDITION 1.

ANNA ZIMMERMANN hat für HAUS GLANZ die Selbstporträts bedeutender deutscher Malerinnen neu interpretiert. Entdecken Sie die Gemälde der Berliner Künstlerin in ihrer ersten Edition für uns.


LUXUS OHNE KULTUR IST PROTZ.

Sharon Berkal, Gründerin HAUS GLANZ


Schaufenster.

Ob Klassiker, neues Talent oder exklusive Markenkooperation: In unserem Shop präsentieren wir stets eine feine Auswahl an bestem Design aus Deutschland!

NEU: Die Sommerkollektion von STIEBICH & RIETH!



Gästezimmer.

In unserem Gästezimmer finden Sie immer das Beste aus Kunst und Kultur, wie z.B. Ausstellungen, Konzerte oder Events. (Bitte prüfen Sie vor Ihrem Besuch die aktuellen Öffnungszeiten und Bestimmungen.)

Ausstellungstipp BERLIN:

"MODEBILDER. KUNSTKLEIDER. Fotografie, Malerei und Mode. 1900 bis heute." bis zum 30.05.2022 in der BERLINISCHEN GALERIE.

*

Mode und Kunst sind Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen und individueller Bedürfnisse. In der Sammlung der Berlinischen Galerie ist das Thema überraschend und vielfältig präsent. Neben zahlreicher Modefotografien quer durch das 20. Jahrhundert sprechen ebenso viele Gemälde und Zeichnungen von der Rolle der Mode als Ausdrucks- und Repräsentationsmittel einer Zeit: vom Reformkleid um 1900 über die Dada-Dandies der 1920er Jahre bis zu avantgardistischen Kleidungsentwürfen in der zeitgenössischen Kunst. Auf dieser breiten Basis, ergänzt um Leihgaben ausgewählter Kleidungsstücke, beleuchten rund 270 Exponate das Verhältnis von Kunst und Mode. Eine wahrhaft schöne Ausstellung.


Ausstellungstipp HAMBURG:

"Auf Augenblicke frei und glücklich. MARY WARBURG." bis 12.06.2022 im ERNST BARLACH HAUS.

*

Die Hamburgerin Mary Warburg, geb. Hertz (1866–1934), gehört bis heute zu den weitgehend unbekannten Künstlerinnen der Moderne. Bereits zu Lebzeiten stand sie im Schatten ihres Ehemanns, des Kunsthistorikers Aby Warburg (1866–1929), der durch seine Kulturwissenschaftliche Bibliothek und den epochalen Bilderatlas Mnemosyne Berühmtheit erlangte. Nun würdigt das Ernst Barlach Haus Mary Warburg mit einer Werkschau, die rund 50 Arbeiten aus fast ebenso vielen Jahren versammelt – Jahre, in denen sich Warburgs künstlerische Ambitionen immer wieder gegen gesellschaftliche Konventionen und familiäre Verpflichtungen behaupten mussten. Zu sehen sind Zeichnungen, Pastelle und plastische Arbeiten, deren Auswahl Warburgs Hauptinteressen folgt. In ihren stimmungsvollen Reisebildern, impressionistisch gefärbten Hamburg-Ansichten und Porträts von Familienmitgliedern und Freunden zeigt sie sich als feinfühlige Beobachterin mit wachem Auge und geschulter Hand.


Ausstellungstipp MÜNCHEN:

"NACHTS. CLUBKULTUR IN MÜNCHEN." bis zum 01.05.2022 im STADTMUSEUM MÜNCHEN.

*

Die kulturhistorische Ausstellung "Nachts" widmet sich in Form eines nächtlichen Streifzugs der Ausgeh- und Clubkultur Münchens von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart. Neben stadtplanerischen und ökonomischen Fragen nimmt sie insbesondere Menschen und Orte in den Blick, die das Geschehen in der Nacht und das Münchner Nachtleben prägten und prägen. Die Fata Morgana des Atomic Café, das im Münchner Stadtmuseum wieder zu betreten sein wird, zahlreiche Erinnerungsstücke aus Ultraworld, Ultraschall, Flughafen Riem, Kunstpark Ost, Registratur – um nur einige zu nennen – könnten die Ausstellung zu einer modernen Wallfahrt machen.


Ausstellungstipp HAMBURG:

„HILDEGARD HEISE. FOTOGRAFIN." bis 18.04.2022 im MK&G.

*

In den 1920er Jahren, einer Zeit, die vielen Frauen neue berufliche Perspektiven eröffnet, entdeckt Hildegard Heise ihre Leidenschaft für die Fotografie. Die Fotografie dieser Zeit spiegelt die gesellschaftlichen Umbrüche und Umwälzungen nach dem ersten Weltkrieg wider. Diese zeigt Heise in neuen Sichtweisen und ungewöhnlichen Perspektiven. Sie betont in dem „neuen“ Genre der Sachfotografie, welches die Dingwelt darstellungswürdig macht, die Struktur, Oberfläche und Form ihrer Sujets. Seien dies die Badekarren im französischen Carolles mit ihren grafischen Strukturen, die Heise aus stürzender Perspektive fotografiert, oder das technische Porzellan der Berliner Porzellanmanufaktur mit seinen glänzenden Oberflächen.


Ausstellungstipp MÜNCHEN:

„GRUPPENDYNAMIK. DER BLAUE REITER." bis März 2023 im LENBACHHAUS.

*

"Das ganze Werk, Kunst genannt, kennt keine Grenzen und Völker, sondern die Menschheit." So formulierten es KANDINSKY und MARC in ihrem Almanach "Der Blaue Reiter" 1912. Dieses Credo inspirierte das Lenbachhaus zu einer neuen Präsentation, die das Schaffen der Künstler*innen des BLAUEN REITERS in den Zusammenhang der im Almanach veranschaulichten kunst- und kulturhistorischen Erzählung einbettet. Erstmals können in der Ausstellung die Verbindungen zwischen bayerischer und russischer Volkskunst, japanischen Holzschnitten, Kinderzeichnungen, zeitgenössischer Musik sowie den im Almanach abgebildeten Werken aus Bali, Gabun, Ozeanien, Sri Lanka, Mexiko und Ägypten konkret nachvollzogen werden. Durch den Dialog zwischen bedeutenden Leihgaben und den vertrauten Bildern aus der Sammlung des LENBACHHAUSES eröffnen sich neue Perspektiven auf das Selbstverständnis des BLAUEN REITERS.




FREUND dES HAUSES.

Sie wollen ein Freund des Hauses werden? Dann tragen Sie sich doch einfach für unseren Newsletter ein!

* indicates required


FOLGEN SIE UNS AUF INSTAGRAM:

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.