Ernst Haekel Kunstformen - Gebundenes Buch - Prestel Verlag

1862 erschien erstmals Ernst Haeckels bahnbrechendes Werk Atlas der Radiolarien, in dem er bis dahin unbekannte einzellige Meereslebewesen auf minutiös gezeichneten und lithografierten Farbtafeln darstellte. Jahrzehnte später präsentierte er ein noch breiteres Formenspektrum in seinen Kunstformen der Natur, bis heute eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für Kreative aus den verschiedensten Bereichen. Die vorliegende Publikation führt nun erstmals 135 Tafeln aus beiden Werken in einem Band zusammen, kommentiert von zwei der besten Kenner des Haeckelschen Werkes, Olaf Breidbach und Irenäus Eibl-Eibesfeldt.

 

Ernst Haeckel (1834–1919) war ein deutscher Biologe, Naturforscher, Künstler, Philosoph und Arzt, der sein Leben damit verbrachte, die Tier- und Pflanzenwelt von den höchsten Berggipfeln bis in die tiefsten Weltmeere zu erforschen. Als leidenschaftlicher Verfechter und Fortentwickler der Theorien Darwins verfasste er philosophische Abhandlungen, promovierte in Zoologie und prägte wissenschaftliche Begriffe, die bis in die Alltagssprache von heute vordrangen, wie Ökologie und Stammzelle. Wie der Naturforscher Alexander von Humboldt wollte Haeckel nicht nur entdecken, sondern auch erklären. Dazu fertigte er Hunderte detaillierter Zeichnungen, Aquarelle und Skizzen seiner Forschungsergebnisse an, die er im 19. und 20. Jahrhundert in mehreren Bänden veröffentlichte.

 

Gebundenes Buch, Pappband, 336 Seiten, 135 farbige Abbildungen, 35 s/w Abbildungen

 

  • Größe: 24,0 x 31,5 cm
  • ISBN: 978-3-7913-4660-1
  • Autor: Olaf Breidbach
  • Verlag: Prestel
  • Deutsch

 

Ernst Haekel Kunstformen - Gebundenes Buch - Prestel Verlag

24,95 €

  • Limitiert
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit