KPM - Vase Halle

Die Vase Halle der KPM aus dem Jahr 1931 folgt den Gestaltungsidealen des Bauhauses. Unter dem damaligen Direktor Günther von Pechmann beeinflussten die Ideen des Deutschen Werkbunds und des Bauhauses ab 1929 die künstlerische Arbeit der KPM Berlin. Die Vasen Halle von Marguerite Friedlaender stammen aus der von Pechmann initiierten Kooperation der KPM Berlin mit der berühmten Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein in Halle. Durch ihre künstlerische Begabung hatte die Bauhaus-Keramikerin Marguerite Friedlaender einen bedeutenden Anteil an der Entwicklung einer deutschen „Avantgarde für den Alltag“. Mit ihren Arbeiten für die KPM Berlin schuf sie Designklassiker. Erhältlich in drei Größen.

  • Vase Halle  1: 20 cm groß
  • Vase Halle 2: 25 cm groß
  • Vase Halle 3: 30 cm groß

Die Vase  ist spülmaschinenfest. Der Versand erfolgt durch KPM.

KPM - Vase Halle

109,00 €

  • Verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit